Bücher können die Welt verändern – zumindest für eine Schulstunde

Der 15. November steht wieder ganz im Zeichen des Bundesweiten Vorlesetages. An diesem Tag wird den ganzen Vormittag über am Anna-Essinger-Gymnasium während des Fachunterrichts aus interessanten Büchern vorgelesen. Das diesjährige Motto lautet „Sport und Bewegung“. Die Klassen 5-12 hören von einem Ghetto-Team namens Defenders (Jason Reynolds: „Ghost)“, von einem nigerianischen Fußballspieler aus Bamberg (Manfred Theisen: „Einer von 11“) und von Reportern, für die Turnschuhe das Allergrößte sind (Birgit Hasselbusch/Stefan Grothoff: „Die Sneakers – Einer spielt falsch“). Und zu lachen gibt es reichlich in der Geschichte, „wie der Fußball in die Welt kam“ (Helme Heine).

Vorlese-Teams mit zwölf Schülerinnen und Schülern sowie zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer sorgen für reichlich Lesestoff und machen Lust, das ein oder andere Buch in der Schulbibliothek auch einmal selbst in die Hand zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.