Anmeldung

Offizielle Anmeldetage für zukünftige Fünftklässer

Pandemiebedingt soll die Anmeldung in diesem Jahr in der Zeit vom 8. – 11. März nach Möglichkeit schriftlich erfolgen. Die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen spielt keine Rolle. Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nur an einer Schule anmelden können.

Folgende Unterlagen benötigen Sie für eine Anmeldung an unserer Schule:

Sollten Sie das alleinige Sorgerecht besitzen, benötigen wir eine Negativbescheinigung für das Kind.

Für die Sport- und die Outdoorklasse benötigen wir außerdem Kopien der Zeugnisse aus Klasse 3 und 4.
Die weiteren Unterlagen, die einzureichen sind, wenn Sie Ihr Kind für die Sportklasse anmelden möchten, finden Sie bei den Informationen zur Sportklasse. Bitte beachten Sie, dass hier, ebenso wie für die Outdoorklasse, die Frist für die Anmeldung bereits einen Tag früher, am 10. März, endet.

Informationen zur Datenverarbeitung und Speicherung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch an das Sekretariat wenden: 0731/161-3631.

Schulwechsel

Interessierte Schüler und Eltern wenden sich bitte an das Sekretariat und vereinbaren einen persönlichen Vorstellungstermin.

Bei entsprechender gymnasialer Eignung kann eine Aufnahme nur zum Halbjahr oder zum neuen Schuljahr erfolgen (Ausnahme Umzug).

Übertritt auf ein berufliches Gymnasium oder Berufskolleg

Schülerinnen und Schüler, die nach Klasse 9 oder 10 auf ein berufliches Gymnasium oder ein Berufskolleg wechseln möchten, müssen das Bewerberverfahren Online (BewO) nutzen.
Weitere Details und Fristen entnehmen Sie dem entsprechenden Online-Auftritt.

Selbstverständlich erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler von uns rechtzeitig eine Zeugniskopie für ihre Bewerbung.

Eine Bitte in eigener Sache: Für unsere Planungen ist es wichtig, frühzeitig zu erfahren, mit wie vielen Abgängen wir in Klasse 9 und 10 zu rechnen haben. Wir würden es daher begrüßen, wenn Sie den Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin über ihre Pläne informieren würden. Ihren Kindern entstehen daraus selbstverständlich keine Nachteile.