FAQ zur Anmeldung in der 5. Klasse

Liebe Eltern,

mit dieser FAQ-Liste gehen wir auf die gängigen Fragen ein, die uns im Zusammenhang mit der Wahl der weiterführenden Schule für Ihr Kind gestellt werden.

Wir haben die Fragen folgendermaßen gruppiert: Fragen zu

Sollten noch Fragen offenbleiben, zögern Sie nicht, uns telefonisch (Tel. 0731/161-3631) oder per Mail (sekretariat@anna-essinger-gymnasium.de) zu kontaktieren.

Hier finden Sie die Liste zum PDF-Download.

Anmeldung

Bis zu welchem Termin muss ich mein Kind spätestens anmelden?

Die Anmeldung findet in diesem Jahr schriftlich statt.

Für die Sport- und die Outdoorklasse müssen Ihre vollständigen Unterlagen bis 9. März 2022 bei uns sein, für alle anderen Klassen genügt der 10. März 2022.

Ersetzt die Anmeldung zum Sporttest die „normale“ Anmeldung?

Nein. Die Anmeldung zum Sporttest ist unabhängig von der Schulanmeldung zu sehen.

Welche Unterlagen benötige ich für die Anmeldung?

Sie benötigen:

  • Grundschulempfehlung im Original,
  • Kopie der Geburtsurkunde,
  • Nachweis über eine Masern-Schutzimpfung oder eine Masern-Immunität.

Kopien müssen nicht beglaubigt sein.

Zusätzlich benötigen Sie für die Anmeldung zur Outdoorklasse:

  • Grundschulzeugnis Klasse 3 und Halbjahresinformation Klasse 4 in Kopie

Zusätzlich benötigen Sie für die Anmeldung zur Sportklasse:

  • Anmeldeformular zum Sporttest (PDF),
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer) in Kopie bzw. sonstiger Nachweis der Schwimmfähigkeit (z. B. durch die Sportlehrkraft in der Grundschule),
  • Grundschulzeugnis Klasse 3 und Halbjahresinformation Klasse 4 in Kopie,
  • bis eine Woche vor Schuljahresende: Ärztliches Attest (Als Formulierungshilfe für den Arzt: „volle Sporttauglichkeit, auch bei Ausdaueranforderungen im Leistungsbereich“).

Wo und wie kann ich meine Anmeldeunterlagen abgeben?

Bitte sammeln Sie alles in einem großen Umschlag und werfen Sie diesen in unseren Briefkasten am Haupteingang. Eine Zusendung per Post ist ebenfalls möglich. Da wir die Grundschulempfehlung im Original benötigen, bitten wir Sie, von Anmeldungen per Mail abzusehen.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie die Unterlagen auch persönlich im Sekretariat vorbeibringen. Bitte machen Sie davon jedoch aufgrund der aktuellen Situation nur in dringenden Fällen Gebrauch.

Aufnahme

Wenn ich mein Kind an Ihrer Schule anmelde, kann ich sicher sein, dass es aufgenommen wird?

Diese Antwort betrifft die regulären Klassen. Für Outdoor– bzw. Sportklasse siehe weiter unten.

Abhängig von der Zahl der Anmeldungen genehmigt die Schulaufsichtsbehörde jeder Schule eine bestimmte Zahl an neuen 5. Klassen. Am Anna-Essinger-Gymnasium werden in der Regel vier 5. Klassen eingerichtet und in den vergangenen Jahren konnten wir alle Anmeldungen annehmen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Zahl der Anmeldungen die Zahl der in den 5. Klassen zur Verfügung stehenden Plätze übersteigen sollte, wird Ihr Kind einem anderen Ulmer Gymnasium zugeordnet. Nur für diesen Fall bitten wir Sie, auf dem Anmeldebogen einen Zweitwunsch anzugeben.

Wann erhalte ich eine Zusage?

Da zunächst die Zahl der einzurichtenden Klassen von der Schulaufsichtsbehörde genehmigt werden muss, müssen Sie sich ein wenig gedulden. In der Regel können wir die Zusagen bis Ende März verschicken.

Ich habe keine Gymnasialempfehlung. Kann ich mein Kind trotzdem bei Ihnen anmelden?

Eine Gymnasialempfehlung ist keine Voraussetzung für eine Anmeldung bei uns. Aber wie es der Name schon sagt: Wir empfehlen diese dringend. Die Lehrerinnen und Lehrer an der Grundschule, welche die Empfehlung aussprechen, kennen Ihr Kind sehr gut und können in der Regel sehr gut einschätzen, ob Ihr Kind am Gymnasium erfolgreich bestehen kann oder nicht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Kind, wenn es keine Gymnasialempfehlung hat, unsere Schule nach einem oder zwei eher weniger erfolgreichen und glücklichen Jahren verlassen muss, ist unserer Erfahrung nach sehr hoch. Besser ist es in einem solchen Fall, Sie wählen gleich eine Real- oder Gemeinschaftsschule. Damit steht im späteren Verlauf der Weg zum Abitur immer noch offen.

Wir wohnen in Bayern. Kann ich mein Kind trotzdem bei Ihnen anmelden?

Kinder aus Bayern können wir nur in unsere beiden Sonderprofile, also in der Sport- und Outdoorklasse aufnehmen. Geschwisterkinder können im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze auch in reguläre Klassen aufgenommen werden.

Grundsätzlich können bayerische Schüler*innen nur zu uns kommen, wenn sie aufgrund ihrer Noten auch in Bayern das Gymnasium besuchen könnten (Notendurchschnitt in den 3 Hauptfächern 2,33 oder besser).

Ganztagesangebot und Stundenplan

Wie oft hat mein Kind in der 5. und 6. Klasse Nachmittagsschule?

In der 5. und 6. Klasse hat Ihr Kind an zwei Nachmittagen (für gewöhnlich Montag und Mittwoch) verpflichtenden Unterricht im Stundenplan. Bestandteil des verpflichtenden Angebots ist neben normalen Fachunterricht auch der so genannte Wahlkurs für ein Halbjahr (Ausnahme Sportklasse).

Die Ganztagesangebote an den anderen Tagen sind freiwillig.

Im Normalfall können Sie davon ausgehen, dass auch in der 7. und 8. Klasse nur an zwei Nachmittagen verpflichtender Unterricht stattfindet.

Welche Ganztagesangebote gibt es?

Mit unserem Ganztageskonzept sind Ihre Kinder, wenn Sie dies möchten, von der 5. bis zur 8. Klasse von Montag bis Donnerstag bis 15:20 Uhr bestens an unserer Schule betreut und aufgehoben.

In der Lernzeit haben die Kinder die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung die Hausaufgaben zu erledigen.

Für die Klassen 5 und 6 besteht zusätzlich noch die Möglichkeit, die Kinder für die Betreuung anzumelden. Die angemeldeten Schüler*innen werden dort im Allgemeinen auch dann von uns betreut, wenn der reguläre Nachmittagsunterricht entfällt.

In der Mittagspause von 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr und in der verlängerten Mittagspause von 12:15 Uhr bis 13:45 Uhr bieten wir verschiedene Mittagsaktivitäten und Arbeitsgemeinschaften (AGs) an.

Am Mittwochnachmittag findet der so genannte Wahlkurs für die Klassen 5 und 6 statt. Dieser ist für ein Halbjahr verpflichtend und hält verschiedene Angebote aus den Bereichen Sport sowie kreatives und praktisches Arbeiten bereit, z. B. Schwimmen, Tischtennis, Schulgarten, Türkisch für Anfänger u. v. m.

Welche Arbeitsgemeinschaften gibt es?

In der Sporthalle bieten wir dienstags in der Mittagspause folgende Spiel- und Sportmöglichkeiten an: Turnen, Volleyball, Basketball

Folgende AGs und Zusatzangebote werden (vornehmlich am Dienstag) angeboten.

  • Lektüre-AG Annas starke Leser, auch in französischer Sprache
  • Theater-AG
  • Chor und Orchester
  • Schulband
  • Schach-AG
  • Umwelt-AG
  • WSB-Mentoren
  • Politik-Mentoren
  • EU-Botschafter
  • Theaterclub
  • Jugend debattiert
  • Anna-Essinger-AG
  • Suchtprävention
  • Italienisch-AG
  • Spiele-AG
  • Koch-AG

Outdoorklasse

Wie viele Plätze gibt es in der Outdoorklasse und wie wird ausgewählt, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt?

In die Outdoorklasse werden 28 Kinder aufgenommen. Sollte die Zahl der Anmeldungen diese Zahl übersteigen, so entscheidet ein erweitertes Losverfahren.

Da wir auch in der Outdoorklasse berücksichtigen möchten, wenn Grundschulfreunde bei uns weiterhin in eine Klasse gehen möchten, achten wir darauf, dass diese Kinder nicht durch das Losverfahren getrennt werden.

Insgesamt ist uns eine gute Mischung in der Outdoorklasse wichtig. Um diese Mischung zu gewährleisten, werfen wir gegebenenfalls auch einen kurzen Blick auf die Zeugnisse. Dabei gilt jedoch: Die Chancen auf die Outdoorklasse erhöhen sich weder mit besonders guten Noten, noch sinken sie bei etwas schlechteren Noten.

Was passiert, wenn mein Kind keinen Platz in der Outdoorklasse erhält?

In diesem Fall planen wir Ihr Kind für eine unserer beiden regulären Klassen ein und garantieren Ihnen, dass auch dort Bewegung und naturnahes Lernen in den Schulalltag integriert wird.

Sollten Sie Ihr Kind nur zu uns schicken wollen, wenn es einen Platz in der Outdoorklasse bekommt, so vermerken Sie dies auf dem Anmeldebogen. Das fänden wir aber schade. Denn das Anna-Essinger-Gymnasium ist auch in den regulären Klassen eine gute Wahl.

Kann man von der Outdoorklasse in eine andere Klasse wechseln?

Ein Wechsel in eine Parallelklasse ist nicht vorgesehen. In den bisherigen Jahren gab es auch noch nie diesen Wunsch. Ab der 7. Klasse unterscheidet sich die Outdoorklasse ohnehin nicht mehr von den beiden regulären Klassen, da der Outdoortag nur in Klasse 5 und 6 stattfindet.

Ein Wechsel ins Sportprofil zur 8. Klasse ist von der Outdoorklasse ebenso wie von jeder anderen Klasse möglich. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Teilnahme am neuerlichen Sporttest in Klasse 7.

Sportklasse

Aus welchen Elementen besteht der Sporttest?

Unser Sporttest überprüft sportmotorische Grundfertigkeiten wie Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft und Koordination.

Gemessen werden beispielsweise die Zeit beim 30-Meter-Sprint, die Weite beim Dreierhop oder beim Medizinball-Wurf, sowie die Geschicklichkeit beim Kastenbumeranglauf.

Kinder, die sportlich sind und regelmäßig Sport treiben, brauchen sich auf den Test nicht vorzubereiten. Lediglich für das Slalom-Dribbling (bei dem ein Volleyball durch einen Stangenparcours gedribbelt wird) und den 1000-Meter-Lauf können ein, zwei Probeläufe im Vorfeld Sicherheit geben.

Was passiert, wenn mein Kind am Tag des Sporttests plötzlich erkrankt?

Rufen Sie im Sekretariat an und melden Sie Ihr Kind krank. Wir berücksichtigen Ihr Kind dann für den Nachtermin. Sollte Ihr Kind auch am Nachtermin verhindert sein, so suchen wir nach einer individuellen Lösung.

Wie groß sind die Chancen für eine Aufnahme in der Sportklasse?

Erfreulicherweise ist unsere Sportklasse sehr beliebt, so dass die Zahl der Anmeldungen dafür seit vielen Jahren die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze übersteigt.

Wenn Ihr Kind gute bis sehr gute schulische Leistungen aus der Grundschule mitbringt und Freude sowie eine gewisse Begabung für Sport und Bewegung mitbringt, dann lohnt sich eine Teilnahme am Spottest aber in jedem Fall.

Was passiert, wenn mein Kind keinen Platz in der Sportklasse bekommt?

In diesem Fall planen wir Ihr Kind für eine unserer beiden regulären Klassen ein und garantieren Ihnen, dass auch dort Sport und Bewegung in den Schulalltag integriert wird.

Sollten Sie Ihr Kind nur zu uns schicken wollen, wenn es einen Platz in der Sportklasse bekommt, so vermerken Sie dies auf dem Anmeldebogen. Das fänden wir aber schade. Denn das Anna-Essinger-Gymnasium ist auch in den regulären Klassen eine gute Wahl.

Wann erfahre ich, ob mein Kind in die Sportklasse aufgenommen wird?

Wir können Ihnen nach dem Sporttest kein vorläufiges Ergebnis mitteilen, da das Auswahlverfahren komplex ist und neben den reinen Leistungsdaten des Spottestes auch die Grundschulzeugnisse, Kaderzugehörigkeit etc. mit ins Kalkül gezogen werden.

Zudem findet am 7. März noch der Nachtest statt.

Deshalb erhalten Sie erst am 8. März telefonisch eine Zusage zur Sportklasse. Sollten wir uns bis zu diesem Termin nicht bei Ihnen melden, dann hat Ihr Kind leider keinen Platz in der Sportklasse bekommen.

Wie viel Nachmittagsunterricht hat mein Kind in der Sportklasse?

In den Klassen 5-7 sind am Anna-Essinger-Gymnasium zwei Tage mit Nachmittagsunterricht die Regel.

Aufgrund des verstärkten Sportunterrichts hat die Sportklasse in Klasse 5 und 6 für je ein Halbjahr an einem zusätzlichen Nachmittag Unterricht. In Klasse 7 findet durchgängig an drei Nachmittagen Unterricht in der Sportklasse statt.

Im Sportprofil ab Klasse 8 ist die Wochenstundenzahl der Sportklassen dann jedoch niedriger als in den anderen Profilen, so dass es hier möglich ist, dass an einem Nachmittag weniger Unterricht stattfindet als in den regulären Klassen.

Ist es möglich von der Sportklasse in eine reguläre Klasse zu wechseln?

Das ist in der Regel nicht vorgesehen. Wenn Ihr Kind die Sportklasse besucht, sollte es dort auch bis einschließlich zur 7. Klasse bleiben. Es besteht jedoch keine Verpflichtung bei der Profilwahl das Sportprofil zu wählen, so dass zur 8. Klasse in eine reguläre Klasse gewechselt werden kann.